Was machen in der längsten Nacht des Jahres

OS X Neuinstallation
SnowLeopard Neuinstallation

Die vergangene Nacht war ja quasi die längste Nacht des Jahres, die Uhren wurden von Sommer- auf Winterzeit umgestellt. Was macht man also in der längsten Nacht des Jahres?

Vor vielen vielen Jahren, hat man als junger Bursche Nachts noch die Stadt und ihre zahlreichen Clubs unsicher gemacht. Damals stellte man dann in dieser Uhrzeitumstellnacht, beim Warten in einer der zahlreichen Kneipen rund um den Hackeschen Markt, auf das Öffnen des Berliner E-Werks fest, dass man ja nun noch ne Stunde länger warten muss. So geschehen im Herbst 1996, als ich mit Andy im Pub in den S-Bahnbögen am Hackeschen Markt verweilte.

Heute ist alles anders, heute nutzt man diese Zeit sinnvoll um sein t√§glich Arbeitsger√§t mal auf den neuesten Stand zu bringen. Als vor einigen Wochen Mac OS X SnwoLeopard das Licht der Welt erblickte habe ich es nur d√ºrftig installiert, in dem ich es einfach √ºber das bestehende Betriebssystem dr√ºber kopiert habe. Mit der Leistung meines iMacs war ich von Anfang an nicht zu frieden. Heute Nacht war es dann so weit, ich habe eine komplette Neuinstallation gemacht und ich muss sagen es hat sich gelohnt bis 3, √§h bis 2 oder war’s doch 3 Uhr wach zu bleiben.

One Reply to “Was machen in der l√§ngsten Nacht des Jahres”

  1. Und? Ist iMac nun „merklich“ schneller geworden?
    Hast du deine Daten dann via TimeMachine zurück geholt, oder alles komplett neu gemacht?

    Fragen über Fragen :9

Kommentare sind geschlossen.