Dinge die man unterschätzt – notwendiges Selbststudium

IMG_9426

Heute gibt es nach längerer Zeit mal wieder einen Blogeintrag von mir. Wenn man ein paar Jahre als Angestellter in einer Firma arbeitet, in der Innovation nur in den Werbebroschüren und bei der Beschaffung von Fremdkapital groß geschrieben wird, dann kann es einem passieren, dass man fast den Anschluss im Beruf verliert.

Glücklicherweise bin ich seit etwas über einem Jahr wieder selbständig und mein eigener Chef. Etwas was ich aber völlig unterschätzt habe ist wegen oben genanntem, das notwendige Selbststudium. Es hat in den letzten Monaten eine Menge Zeit in Anspruch genommen, all die Dinge neu zu lesen und zu erlernen, die ich in besagtem Zeitraum verpasst habe. Da wären zum Beispiel Responsive Web Design, das sich völlig veränderte Google Analytics und Google AdWords, Mailchimp, aber auch rund um SEO hat sich unheimlich viel getan. In großen Stapeln liegen bei mir deshalb noch immer zahlreiche Bücher zu den Themen um mich rum. Es macht Spaß sich das wissen anzueignen was einem entgangen ist und erinnert mich an die Zeit vor etwas über 10 Jahren als ich den Beruf wechselte und mir all die damals aktuellen Technologien aneignete.

Ganz nebenbei sind ja auch Kundenaufträge abzuarbeiten und der Launch der Agentur-Webseite steht ja auch noch aus. Ich hoffe dass ich in den nächsten Wochen und Monaten etwas von meinem neu und wiedererlangtem Wissen etwas weiterreichen kann.

Danke für Eure Geduld.

2 Antworten auf „Dinge die man unterschätzt – notwendiges Selbststudium“

Kommentare sind geschlossen.