Berlin Berlin baut

Hinter die Kulissen geschaut РBerlins Großbaustellen

Spreedreieck am Bahnhof Friedrichstraße
Dem Fahrgast am oberirdischen Teil des Bahnhos Friedrichstraße bietet sich zur Zeit ein Blick in eine 3 Etagen tiefe Baugrube. Am Spreedreieck wird für das Wirtschaftsinstitut Ernst & Young ein 12 Etagen hohes Bürogebäude errichtet. Zur Zeit ist man dabei die Fundamente zu gründen und die Grube auszuheben. 3 Etagen tief ist die Grube. Bis Mitte 2008 soll der Rohbau stehen.

Blick vom Bahnhof Friedrichstraße zum Spreedreieck
Blick vom Bahnhof Friedrichstraße zum Spreedreieck

3 Etagen tief geht es am Spreedreieck in die Erde
3 Etagen tief geht es am Spreedreieck in die Erde

Baggerschaufeln so groß wie ein Kleinwagen
Baggerschaufeln so groß wie ein Kleinwagen

Shopping-Center „Die Mitte“
Am neuen Shopping-Center „Die Mitte“ geht es auch kr√§ftig voran. Ein Teil der Kellerdecke wurde bereits fertiggstellt, man arbeitet jetzt √ºber Bodenniveau. Hauptmieter des Shopping-Centers soll der Elektronikmarkt Saturn werden, der hier seine gr√∂√üte Europafiliale er√∂ffnen wird. Aus dem Sockelbau des Park-Inn Hotels wird Saturn dann ausziehen.
Mehr Infos hier: mit Webcam

Turmdrehkräne schmücken den Alexanderplatz

Der Keller ist bald fertig

Hotel/Ex-DDR Gesundheitsministerium am Alexanderplatz
Eine ganz neue Baustelle gibt es Ebenfalls am Alexanderplatz. Hier wird aus dem alten DDR-Gesundheitsministerium ein Hotel gemacht. Das alte Ministerium wird vorher natürlich zurückgebaut, es weicht einem Neubau, dessen Sockelbau bis an die Grunerstraße heranreichen wird.
Mehr Infos hier: bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Das ehemalige Gesundheitsministerium wird abgebaut

Powered by Qumana

5 Kommentare zu “Hinter die Kulissen geschaut – Berlins Gro√übaustellen

  1. Pingback: Neues vom Haustechnik-Kontor Berlin-Brandenburg

Kommentare sind geschlossen.